Schulung der Einsatzkräfte für Angebote

zur Unterstützung im Alltag

  1. Rolle als Helfer
  1. Grundlagen von Krankheitsbildern
  1. Behinderung
  • Körperliche Behinderung
  • Geistige Behinderung
  • Psychische Behinderung
  1. Hygiene/ Infektions- + Gesundheitsschutz / Belehrung Gesundheitsamt
  1. Kommunikation
  • Kommunikationsstruktur ma vie Budgetassistenz
  • Kommunikation + Verhalten den Pflegebedürftigen gegenüber
  • Kommunikation mit Angehörigen oder vergleichbaren Situationen
  1. Umgang mit Herausforderungen 
  • Selbstbestimmung
  • Umgang mit Verweigerung
  • Hinlauftendenz
  • Übergriffiges Verhalten

  7.   Krisenintervention

  • Informationskette
  • Medizinische Notfälle
  • Tot des Kunden
  • Ungesicherte Pflegesituation
  • Dokumentation

8.  Methodentraining

  • Kommunikationsmethoden
  • Kinästhetik beim Transfer
  • Sturzprophylaxe

9.  Beratungsangebote / Leistungsmöglichkeiten

  • Pflegekassen
  • Pflegeberater
  • Ämter
  • Beratungsstellen / z.B. Pflegestützpunkt
  • Krankenkasse

10. Vorsorgevollmacht / Betreuungsverein

  • Patientenverfügung
  • Rechtliche Betreuung

11. Grenzen der Versorgung

Die Schulungen finden in unseren eigenen Schulungsräumen in der Widukindstraße 1, 26121 Oldenburg, den Veranstaltungsräumen des Betreuungsvereins Oldenburg und im Gesundheitsamt statt.

Insgesamt beträgt der Schulungsumfang 30 Unterrichtsstunden, die teilweise in 2 stündigen Veranstaltungen oder Tagesangeboten stattfinden. (Auf Grund der Pandemie finden einige Veranstaltungen im Rahmen von Online / Video Terminen statt)

Der Besitz eines erweiterten Führungszeugnisses, welches nicht gegen eine Tätigkeit spricht und die Teilnahme am 1. Hilfe Kurs sind Voraussetzungen für eine Einstellung.

Spezielle Schulungen wie Deutsche Gebärdensprache, Demenz, Autismus, Diabetes, psychische Erkrankungen, Nahrung- oder Flüssigkeitsgabe über eine Sonde, Ernährungsschulungen bei Morbus Crohn Patienten, sowie den erforderlichen Bedürfnissen entsprechend, sind kurzfristig möglich.